Lasereinsatz in der Werkzeugherstellung für Produktion von Präzisionswerkzeugen

Der Einsatz von Lasern in der Werkzeugherstellung ist höchst effizient. Im weitesten Sinne ist der Laser mit einer Schleifscheibe vergleichbar, auf der nur ein Korn sitzt, das sich zudem nie abnutzt und das keine mechanische Kraft ausübt. Die höchst wirtschaftlichen RayCutter®-Laseranlagen von LASERPLUSS erlauben an Diamantwerkzeugen eine Bearbeitungsgenauigkeit von weniger als 2 Mikrometern. Bei der Herstellung von Werkzeugen aus Naturdiamant oder monokristallinem Diamant haben sich die Anlagen von LASERPLUSS bereits seit Jahren erfolgreich bewährt.

› Mit Laserbearbeitung zur effizienten Werkzeugherstellung
› Mit der perfekten Schneidkantenpräparation zu optimalen Ergebnissen

› "Weg zum Werkzeug"-Infografik
› Applikationsberatung

Mit Laserbearbeitung zur effizienten Werkzeugherstellung

Laserbearbeitete Schneidkanten haben keine Ausbrüche.

Durch den Einsatz geeigneter Laser ist auch die Bearbeitung von PKD-Material ohne thermische Randzonenschädigung möglich. Anlagen von LASERPLUSS trennen Korngrößen von bis zu 2 Mikrometern. Partielles Ausfallen von Bereichen der Schneidkante kommt nicht vor, so dass Maßsprünge gar nicht erst auftreten können. Die Standzeit der Werkzeuge ist länger und die Bearbeitungsergebnisse sind deutlich besser.

Der Weg zum Werkzeug

Für die Herstellung von Präzisionswerkzeugen mit Schneiden aus PKD, CBN und CVD-D führt der Weg für optimale Ergebnisse über die Laserbearbeitung. 

Mit der perfekten Schneidkantenpräparation zu optimalen Ergebnissen

Wenn es um die Erhöhung der Produktivität, Produktqualität und Prozesssicherheit bei gleichzeitiger Steigerung der Wirtschaftlichkeit geht, führt die Lösung über die gezielte Schneidkantenpräparation. Mit dem Einsatz von Lasern können Schneidkanten ohne Mikrodefekte und somit Werkzeuge mit höheren Standzeiten hergestellt werden. 

Inzwischen ist man zu weiteren Erkenntnissen gelangt, die zeigen, dass eine definierte Reduzierung der Schartigkeit zu einer Stabilisierung der Schneide und Verbesserung der Oberflächenstruktur führt.

Die schnellste, sicherste und wirtschaftlichste Umsetzung erfolgt dabei über die Laserbearbeitung. Durch sie können die verschiedenen erforderlichen Arbeitsschritte wie Schneiden und 3D-Abtrag in nahezu beliebiger Form in höchster Präzision bis auf < 2 µm genau und reproduzierbar umgesetzt werden. Standzeiterhöhungen von bis zu 30 Prozent gegenüber geschliffenen Werkzeugen sind damit, abhängig von den Gegebenheiten, möglich. 

 

Weg zum Werkzeug Infografik

LASERPLUSS bietet verschiedene Maschinentypen, die je nach Werkzeug,
Produktionsvolumen und Arbeitsumgebung gewählt werden können.

Mehr dazu in dieser Infografik:

Applikationsberatung

Um die optimale Lösung für Ihre Anforderung zu finden, erstellen die Applikationsingenieure von LASERPLUSS kostenlos Musterteile. Im Applikationslabor werden die Machbarkeit geprüft sowie die passende Maschinenkonfiguration und Prozessparameter festgelegt. Sie erhalten einen Bericht und Lösungsvorschlag für eine optimale Umsetzung Ihrer Anforderung.

+ Musterbearbeitung anfragen

Kontakt

Vertrieb
E-Mail Sales
Telefon: +49 6781 98664-33

Downloads

Broschüre Laserpräzisionsformgebung

PDF 3,3 MB